Yosijimusic

Derjoszmusic

2012 habe ich ein Stück für Sinfonieorchester und Soundtrack geschrieben. Es ist eine dreiteilige dodekaphonische (Zwölfton) Miniatur, in der ich den Begriff „Tod“ untersuche.

Während die Person, die die Fragen stellt, versucht, den Hörer zu ermutigen, eine Selbstbefragung durchzuführen (basierend auf Byron Katies The Work), hören wir Stimmen, die alle Arten von Reaktionen ausdrücken und gemeinsame, sogenannte realistische Meinungen verkünden. Im dritten Segment hören wir eine abgeleitete Version des Herz-Sutras (Form ist Leere. Leere ist Form. Keine Vergangenheit … usw.). Wenn die letzten Töne zu hören sind, schließt ein Zitat von Zen-Meister Thich Nhat Hanh das Stück ab.

Video: Is er Dood na dit Leven? (Gibt es Tod nach diesem Leben?)