Aktivitäten

Alles entfaltet sich (Wu Wei)

In den letzten Wochen gab es einige Entwicklungen und ich verspüre immer mehr den Impuls und das Bedürfnis, so etwas wie ein spirituelles Zentrum aufzubauen und/oder spirituelle Gruppen zu gründen. Mein Ausgangspunkt ist das, was ich dialogische universelle Spiritualität genannt habe
(„Prüfe alles und behaltet das Gute.“ -1 Thessalonicher 5).

Die Gruppe ist der Guru
Es geht nicht um DEN Weg, denn jeder Mensch ist anders. Ich möchte dabei lediglich ein Wegweiser, ein Facilitator sein.
Ich möchte mit Menschen von einem undogmatischen Ansatz sprechen.
Im Laufe der Jahre habe ich viele Ansätze und Meister kennengelernt. Da ich selbst über 30 Jahre als Lehrer gearbeitet habe, weiß ich, dass ich die Fähigkeiten habe, mit Gruppen zu arbeiten.
Mein eigener spiritueller Weg wird die Richtschnur sein, ebenso wie die Fragen/Bedürfnisse der Gruppenmitglieder: Ich habe viele Fallstricke ent-deckt, viel Verwirrung und „Fehlinterpretationen“ erlebt.
Es geht darum, uns gegenseitig aus einer kritischen, aber positiven, egolosen Haltung wach zu halten: jeder ist der Guru des anderen.

Bei diesen Treffen geht es um Meditation, Fragen und Antworten, gemeinsame Übungen und alles, was sich dann vor Ort ergibt (eigentlich: hier und jetzt (-: ).

Zusammen mit meinem alten Freund Jos Janssen (Josananda) und Pia Brand untersuchen wir, wie wir dies organisieren können. Wärend diese Treffen oder Retreats werden wir uns beschäftigen mit Meditation, Fragen und Antworten, gemeinsame Übungen und alles, was sich vor Ort (eigentlich: hier und jetzt (–: ) ergibt.

Zum Abschluss gibt es natürlich ein gemeinsames meditatives Konzert von Pia, Jos(ananda) und mir.

… Fortsetzung folgt …

„Es gibt eine Kraft im Universum, die, wenn wir sie zulassen,
durch uns fließen kann und wundersame Ergebnisse hervorbringen wird.“
 Mahatma Gandhi