Yosijimusic

Körperbewusstsein

Heutzutage nennen wir diese Meditation oft den Bodyscan. Das Ziel ist jedoch nicht nur die Entspannung oder gar das Einschlafen, obwohl diese Meditation durchaus auch angewendet werden kann. Insbesondere geht es darum, jederzeit bewusst in unserem Körper präsent zu sein. Auch nach der Meditationssitzung oder dem Achtsamkeitskurs. Das bewusste Erleben der sich ständig ändernden Empfindungen (angenehm – unangenehm) kann uns helfen, unsere unbewusste Reaktivität zu beobachten.
Während dieser Meditation wirst du feststellen, dass deine Denkaktivität abnimmt. Die dafür benötigte Energie befindet sich nicht mehr vollständig in deinem Kopf, sondern fließt gleichmäßig durch den ganzen Körper. Daher das äußerst angenehme, räumliche Gefühl.
Dieser bewusste Seinszustand wird oft als „Präsenz“ oder „Empfangsmodus“ bezeichnet. Natürlich ist das nur JETZT möglich, in diesem zeitlosen Moment.

Es geht darum, ständig mit deinem inneren Körper verbunden zu sein und ihn jederzeit zu fühlen.
Das wird dein Leben schnell vertiefen und verändern.“
(Eckhart Tolle)

Diese Meditation hat viel mit Vipassana gemeinsam, was bedeutet: Klare Einsicht, Dinge sehen, wie sie wirklich sind. Der Körper wird nicht verworfen, sondern wird zum Eingang in die tiefere Wahrheit hinter unserer sichtbaren Realität. Indem wir diese Meditation immer wieder wiederholen, erfahren wir, dass wir energetische Wesen sind und den Widerstand ständig auflösen. Auf diese Weise erhöhen wir unsere Frequenz und verbinden uns bewusst mit dem Höheren Selbst oder unserem Inneren Wesen. Darüber hinaus fördert es die Gesundheit unseres Körpers.

Je mehr Bewusstsein du in den Körper bringst, desto stärker wird das Immunsystem. Es ist, als ob jede Zelle erwacht und sich freut. Der Körper liebt deine Aufmerksamkeit. Es ist auch eine kraftvolle Form der Selbstheilung.“
(Eckhart Tolle)

Ich betrachte Körperbewusstsein nicht als eine isolierte Technik, sondern als eine Lebensweise. Es sind keine umfangreichen Kurse erforderlich, da diese Meditation auf der Grundlage deiner eigenen direkten Erfahrung einfach und praktisch ist.

Ein Schritt weiter geht es um den Schmerzkörper: Video + Meditation geplant für 2020: Releasing Pain & Suffering.